FRAUENLAUF 2016 REVIEW / WOMENSRUN 2k16

Juni 02, 2016



Wie schon in meinem letzten Post erwähnt, bin ich im Mai beim Frauenlauf 2016 in Wien mitgelaufen. Heute habe ich eine kleine Review für euch, wie es mir gegangen ist, wie ich mich vorbereitet habe, etc. Viel Spaß beim Lesen!

As I mentioned in my latest post, I participated in the women´s run 2016 in Vienna. Today I have a little review for you. It´s about how it was, how I trained, etc.
 Have fun!


Anmeldung

Also, der Frauenlauf 2016 war am Sonntag, den 22. Mai. Gemeinsam mit zwei Freundinnen habe ich mich für den 10 km- Lauf angemeldet. Bis zur Anmeldung bin ich noch nie NIE 10 km gelaufen. Trotzdem wollte ich es durchziehen und habe mir gedacht: "Irgendwie wird's schon gehn." Da ich unbedingt im gleichen Startblock wie meine Freundinnen sein wollte, mussten wir uns im Vorfeld abstimmen, in welcher Kategorie wir uns anmelden. Mit meinen Voraussetzungen hätte ich mich ja in der Kategorie "Hobbyläuferin III" anmelden wollen. Aber es kam anders: Der Gruppenzwang trieb mich dazu, mich in der Kategorie "Hobbyläuferin I" anzumelden, wo man den Lauf in ca. 1 Stunde absolvieren sollte. OMG! 
Im Endeffekt bin ich aber sehr froh darüber, dass es so kam, denn so hatte ich ein Ziel, worauf ich hin trainieren konnte. Dass ich es nicht in 60 Minuten schaffen werde war mir von Anfang an klar, aber ich wollte unbedingt unter 70 Minuten bleiben. Und dann begann das Training - NOT!

The women´s run 2016 was on sunday,  May, 22nd in Vienna. Together with two friends I decided to participate in the 10k run. I never ran more than 7k before. But I wanted to do this and to succeed. My friends and I signed in for the first category of hobby runners. This is the category, where you should pass the run in about 1 hour. OMG!
In the end I´m very happy that I signed in for this category because now I had a goal to train for.
I knew that I wouldn´t pass it in 60 minutes but I wanted to be under 70 minutes. So the training started - not!



Training

Die Anmeldung zum Lauf war Anfang März. Es war also noch genuuug Zeit bis dahin. Erst Anfang Mai bekam ich dann den Stress - Kann ich das überhaupt schaffen? Das geht sich nie aus! Wieso habe ich nicht früher mit dem Training begonnen?
Immer wieder schrieb ich Verzweiflungsnachrichten an meine Freundinnen und bekam auch dasselbe zurück. Die Unsicherheit war definitiv bei allen zu spüren. Nach der Verzweiflung kam aber wieder große Motivation. "Wir schaffen das - und wenn ma gehn dazwischen!"
Langsam aber doch begann dann das Training. Ich mache schon regelmäßig Workouts und gehe auch ins Fitnesscenter. Die Kondition war also nicht die schlechteste. Dennoch war ich mir so unsicher, ob ich die 10km durchhalten werde. 
Den Mai über war ich relativ konstant auf dem Laufband und bin auf Zeit gelaufen, allerdings immer so zwischen 5 und 7km. Am Dienstag vor dem Frauenlauf habe ich es dann zum ersten Mal gewagt, mir meine Laufsachen angezogen und bin 10km in den Prater und wieder zurück gelaufen. Und ich habe es geschafft *yippieee*! Ab diesem Zeitpunkt war die Motivation ziemlich groß und ich konnte den Frauenlauf nicht mehr erwarten.

The registration was in March. So there was enouuugh time until the run. Just at the beginning of May I started the training. I constantly do workouts and go to the gym, so my condition wasn´t the worst. But despite I was quite unsure if I will make it.
I was at the gym the whole May and ran, ran, ran. On tuesday before the run I did it - I put on my sporting clothes and ran 10k *yayy*! From now on my motivation was really big and I couldn´t wait for the run to begin.



Lauf

Am Samstag, 21.5., habe ich mir meine Startnummer, das T-Shirt und mein Startsackerl abgeholt. Dieses Mal war ich wirklich begeistert vom Startsackerl. Es war prall gefüllt mit vielen Goodies (Trinkflasche, Snacks, Getränke, Sonnencreme, Taschentücher, Fußbalsam, Blasenpflaster, Nagellack, uvm). 
Den Samstag bin ich ganz normal angegangen. Ich habe mir versucht, wenig Stress zu machen und die Tatsache, dass ich es schon einmal geschafft habe, hat mich etwas beruhigt. 
Am Sonntag in der Früh war die Nervosität aber schon deutlich zu spüren. Ich bin schon um 6 Uhr aufgewacht und konnte nicht mehr einschlafen. Gleich habe ich mich fertig gemacht und mir ein kleines Frühstück gegönnt - einen Proteinshake aus dem Startsackerl.
Um 9 Uhr ca. habe ich mich mit meinem Freund auf den Weg in den Prater gemacht. Ich wollte mich vorher mit meinen Freundinnen treffen, damit wir gemeinsam zum Startbock gehen konnten. Leider kam es etwas anders: Der Bus ist nicht gefahren, da die Strecke wegen dem Lauf gesperrt war und mein Freund und ich mussten zu Fuß in den Prater gehen. Bereits auf dem Hinweg habe ich schon geschwitzt und war eigentlich schon fertig. Es war so heiß an dem Tag! Eh schon spät dran, musste ich dann auch noch aufs Klo. Anstellen, warten,...
Leider habe ich es dann nicht mehr geschafft, eine meiner Freundinnen zu treffen (sie war leider in einem anderen Startblock als ich) aber einen kurze SMS mit vielen Herzchen diente als Motivation.
Die andere Freundin war mit mir im Startblock. Ich war so froh, als ich sie endlich gesehen hab und meine Nervosität war auf einmal verflogen. Jetzt konnte es losgehen.

On saturday, May 21st, I went to the location to pick up my starting number, my t-shirt and the goodie bag. I was quite surprised by the goodie bag this year. There were so many nice things in it (drinking bottle, nail polish, snacks, drinks, sun blocker, etc.).
My saturday was quite normal. I didn´t put myself under pressure and the fact that I did a 10k run before calmed me down a bit.
On sunday morning I was nervous af. I woke up at 6 am and couldn´t sleep anymore. So I got up, got ready and had a little breakfast - a protein smoothie from my goodie bag.
At 9 am my boyfriend and I hit the road. Actually I wanted to meet my friends before the start but it came the other way. The bus didn´t drive because the road was closed. So we had to walk to the location. I sweated on the way there and was exhausted before the run begann. Although we were late, I also had to go to the toilet haha Unfortunately I couldn´t see one of my friends anymore. 
I just sent her a message and wished her luck. 
My other friend  I were at the same starting block. I was so relieved when I saw here and my motivation was back. 
Now let´s go!





Der Start verlief sehr langsam. Ich wollte unbedingt alle überholen und musste mich bremsen. Sonst hätte ich meine Kräfte gleich aufgebraucht. Bis Kilometer 4 war alles in Ordnung. Ich fühlte mich gut und bin ganz konstant gelaufen. Von km 4 bis 5 hatte ich allerdings zu kämpfen. Die Hitze machte mir zu schaffen und ich freute mich über WASSER! Sowohl zum Trinken als auch aus dem Feuerwehrschlauch. Das war meine Rettung. Danach ist es wieder bergauf gegangen. Leider habe ich meine Freundin irgendwann verloren und musste alleine weiter. 
Der letzte Kilometer war wieder sehr hart. Ich kämpfte und biss und wollte es unbedingt durchziehen. Leider ist es jedes Jahr so, dass man glaubt das Ziel schon zu sehen und der Körper automatisch beginnt, Gas zu geben. Dabei ist es nur ein quasi "Vor-Zielbogen". Der richtige Zielbogen kommt erst 500m weiter. Letztes Jahr bin ich schon drauf reingefallen und dieses Jahr wieder haha 
Aber egal - ich habs geschafft! Und mein persönliches Ziel erreicht. Ich habe den Lauf in 1:06 beendet und bin mehr als stolz :-) Für den einen mag es als übertrieben erscheinen, wegen 10km so einen Aufstand zu machen. Aber für mich waren es die besten 10km überhaupt :-)

The beginning was so slow. I just wanted to ran faster and faster. But I had to slow myself down to save my power. 
It was so hot outside and the sun was shining heavily. I was so happy when we first got something to drink. Water was my lifesaver!  Unfortunately I lost my friend somewhere and had to finish the run alone. The last kilometer was so bad. I had to fight extremely. But all in all I did a good job. I finished the run in 1:06. Better than I expected. :-) I´m happy and proud!
Some might think it´s ridiculous to give so much attention to a 10k run but for me it was the best 10k ever.

xx





You Might Also Like

0 Kommentare